Unser Rundum-Service:
Beratung, Lieferung, Lagerung und Installation.

Ihr Flüssiggas wird in einem Tank gespeichert, der je nach Größe, Standortgegebenheiten und persönlichen Vorlieben oberirdisch aufgestellt oder unterirdisch gelagert wird.
Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie dabei in allen Schritten: Wir liefern Ihren Tank, schließen ihn fachgerecht am gewünschten Standort an, installieren bei Bedarf die entsprechende Gasleitung und führen auf Wunsch gern alle gesetzlich vorgeschrieben Abnahmen und Prüfungen durch. Maßgeblich sind dabei folgende Fragen:

  • Die Größe: Welche Maße braucht Ihr Gastank?
  • Die Lagerung: oberirdisch oder unterirdisch?
  • Der Standort: Wo steht Ihr Tank am günstigsten?

Übrigens: Auch in den Bereichen Gewerbe, Landwirtschaft und Industrie übernehmen wir gern die Installation, Versorgung und Wartung der Unterstützungsanlagen für Biogas und Erdgas. Mit den unten aufgeführten Standard-Tanks sind viele Lösungen mit überschaubarem Aufwand zu realisieren.

 

Eindrücke SG-Energie

 

Fragen zur Technik beantwortet Ihnen Herr Felix Starnitzky:
Tel. 04204 – 998 210

Einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren Sie gern unter folgender Rufnummer:
Tel. 0 18 07 – 998 908

(Festnetz 14 Cent/Min. und Mobilfunk max. 42 Cent/Min.)

Die Größe: Welche Maße braucht Ihr Gastank?

Die Wahl der Tankgröße hängt zum einen vom Energiebedarf Ihrer Heizungsanlage ab.

Zum anderen müssen häufig aber auch räumliche Gegebenheiten berücksichtigt werden, und oft erfordert der Wunsch nach höchstmöglicher Versorgungssicherheit einen Tank größeren Formats.
Insgesamt stehen mit 2700, 4800 oder 6400 Litern drei verschiedene Tankgrößen zur Wahl, die sowohl für oberirdische als auch für unterirdische Tanks gelten.

Rufen Sie gern unseren technischen Berater Felix Starnitzky an, wenn Sie bei der Größenwahl unsicher sind: Er kennt verlässliche Handformeln, mit deren Hilfe sich das benötigte Tankvolumen schnell ermitteln lässt.

Die Lagerung: oberirdisch oder unterirdisch?

 

Tank unterirdisch

 

Ein unterirdischer Tank wird in eine Grube mit Kiesbett gelegt. Zuvor wird in jedem Fall ein Isolationstest durchgeführt: Mit diesem messen wir, ob die Epoxidharz-Schutzhülle des Tanks auch dicht genug ist. Anschließend wird der Tank angeschlossen und die Grube unter Einhaltung aller technischen Regeln wieder aufgefüllt. Schließlich ist nur noch ein kleiner Deckel für die Armaturen und die Gasbefüllung zu sehen.

Sprechen Sie unsere Mitarbeiter an, wenn es um Sonderlösungen wie zum Beispiel Auftriebssicherungen bei Grundwasser geht!

 

Tank Oberirdisch

 

Ein oberirdischer Tank benötigt eine solide Grundlage und wird daher in der Regel auf eine Betonplatte gestellt. Sollte die (noch) nicht vorhanden sein, kümmern wir uns auch gern vor Ort um die Fertigung einer entsprechenden Fläche.

Ein PDF mit allen Abmessungen und Gewichten unterirdischer und oberirdischer Tanks finden Sie hier: Technische Daten Gastank (PDF)

Der Standort: Wo steht Ihr Tank am günstigsten?

Bei der Wahl des Standorts sind unterschiedliche Faktoren zu berücksichtigen. So gibt es zum Beispiel gesetzliche Schutzzonen, die eingehalten werden müssen: Zu Kellerschächten, Bodenabläufen, Fenstern, Holzwänden usw. muss ein bestimmter Mindestabstand eingehalten werden. Auch der Abstand von der Straße ist entscheidend, denn von dort aus soll er später befüllt werden können.

 

 

Unser Tipp: Nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen Service und vereinbaren Sie einen Termin! Ein Schröder Gas Fachberater macht sich gern ein Bild Ihrer örtlichen Gegebenheiten und kann so gemeinsam mit Ihnen den optimalen Standort für Ihren Gastank festlegen.

KUNDENSERVICE | Telefon: 01807 998908 (Montag bis Freitag 07:30 Uhr – 16:30 Uhr) | E-Mail: info@schroeder-gas.de